Hypnosetherapie Frankfurt (Oder) Silke Woick

Logo der Hypnosetherapie Frankfurt Oder Silke Woick
Silke Woick von der Hypnosetherapie Frankfurt (Oder)

Ich heiße Sie herzlich willkommen auf meiner Seite der Hypnosetherapie Frankfurt (Oder). Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Hypnose, Hypnosetherapie, ganzheitliche Psychotherapie, EMDR, Reiki und energetische Behandlungen sowie kognitive Verhaltenstherapie.

NEWS (aktualisiert am 18.03.2020): Erstgespräche finden bis auf Weiteres NUR ONLINE (per ZOOM) oder telefonisch statt!

Ich unterstütze und begleite Sie gerne in meiner Praxis für Hypnosetherapie und ganzheitliche Psychotherapie in Frankfurt (Oder) bei Ihrem Anliegen bzw. Ihrem Veränderungswunsch mit einem ganzheitlichen Ansatz. Dabei ist es mir wichtig, Sie dort abzuholen, wo Sie sich gerade befinden. Lernen Sie die vielfältigen Möglichkeiten dieser effektiven Behandlungsmethoden kennen und verschaffen Sie sich so einen Einblick in meine Arbeit. Sie können jederzeit gern mit mir Kontakt aufnehmen! In einem ersten Gespräch per Telefon aber auch per Mail können Sie mir Ihr Anliegen schildern.

Wir klären gemeinsam die Möglichkeiten und Ziele, welche die Hypnosetherapie bzw. die anderen von mir angebotenen Therapiemethoden für Sie bieten können. Dabei informiere ich Sie umfassend über den möglichen Behandlungsablauf und beantworte selbstverständlich alle aufkommenden Fragen zur Behandlung.

– Silke Woick, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Warum Hypnosetherapie hilft

Um zu verstehen, warum so häufig gefasste Entschlüsse zur Veränderung von verschiedenem unerwünschtem Verhalten scheitern, ist es wichtig zu verstehen, was es mit dem Unterbewusstsein auf sich hat bzw. welche Rolle es  in unserem Leben spielt. Unser Unterbewusstsein macht 90% unseres Denkens, Fühlens und Handelns aus. Dagegen liegen unser Bewusstsein, unser Wille und unser rationaler Verstand bei nur 10%. Allein diese Tatsache macht bereits sehr deutlich, was es mit dem Scheitern auf sich hat und was dahintersteckt.

Die Blume des Lebens - Hypnose erleben

Unser Unterbewusstsein speichert ein Leben lang alles, was uns zu dem macht, was beziehungsweise wer wir wirklich sind: unser Ich. Unser Langzeitgedächtnis, unsere Emotionen und all unsere Gewohnheiten sind im Unterbewusstsein abgespeichert. Es ist quasi unsere Programmierung. Hat beispielsweise ein Mensch Angst vor Hunden und entscheidet sich bewusst ab einem bestimmten Zeitpunkt keine Angst mehr zu haben, wird das so meist nicht funktionieren. Doch warum ist das so?

Tatsache ist, dass im Unterbewusstsein des Betroffenen  die Angst vor Hunden, also ein Ereignis, welches von großer emotionaler Bedeutung war, abgespeichert wurde. Es gab also irgendwann, meist ist dies nicht erinnerbar, eine Situation, die mit Angst und den dazugehörigen körperlichen Reaktionen und vielleicht einem echten Hund, aber vielleicht sogar „nur“ mit einem hundeähnlichen Tier im TV oder Kino einherging. In dieser Situation hat der Betroffene möglicherweise als kleines Kind einen riesigen Schreck bekommen, starke Angst verspürt und vielleicht vor Angst gezittert. Diese Erinnerung, die emotional stark belegt ist, wurde abgespeichert.

Weitere mögliche Erlebnisse, die im Einzelnen nicht sonderlich gefährlich oder beängstigend sein müssen, sind im Laufe des Lebens dazugekommen und haben an dieses Erinnerungsnetzwerk angedockt. Dies geschieht unbewusst ungefähr so: unerwartete Begegnung mit Tier auf vier Beinen, Fell, Schnauze mit spitzen Zähnen, bellt – kenne ich – ruft automatisch Zittern, Schweißausbrüche und Herzrasen in mir hervor = Angst. Dieses sehr vereinfachte Beispiel zeigt, dass der Betroffene quasi auf „Angst vor Hunden“ programmiert wurde und daher nichts gegen  körperliche Reaktionen dieser Angst (wie z.B. Herzrasen, Schweißausbrüche usw.) tun kann, wenn er plötzlich und unerwartet einem Hund gegenübersteht.

In der Hypnosetherapie bzw. der Hypnoanalyse besteht nun die Möglichkeit, direkten Einfluss auf unser Unterbewusstsein zu nehmen und somit auf unsere Programmierungen zuzugreifen. Somit wird es möglich, Programmierungen zu löschen bzw. zu verändern und alles zu tun was notwendig ist, um die Angst vor Hunden in ihrem Ursprung aufzulösen und fortan im täglichen Leben frei davon zu sein. Überzeugen Sie sich selbst von der Hypnosetherapie Frankfurt (Oder) und erfahren Sie unter den Behandlungsschwerpunkten, was effektiv durch eine Therapie bekämpft werden kann.


Die neuesten Beiträge im Blog der Hypnosetherapie Frankfurt (Oder)


Der Begriff Hypnose erklärt

Immer wieder werde ich auch außerhalb der Praxisräume der Hypnosetherapie Frankfurt (Oder) gefragt, was denn Hypnose eigentlich ist. Viele Missverständnisse und Unsicherheiten ranken sich rings um das Thema Hypnose und Hypnosetherapie. Einige Menschen haben Angst, sie könnten von mir kontrolliert und manipuliert werden und ich könnte quasi mit ihnen machen, was ich will. Bilder und Szenarien, die aus dem Bereich der Showhypnose stammen, sind in vielen Köpfen präsent. Jedoch habe ich weder die Kontrolle über jemanden, der in Hypnose ist, noch kann ich menschen in Hypnose manipulieren! Hypnosetherapie und Showhypnose sind zwei sehr verschiedene Dinge.

Ein anderer Bewusstseinszustand

Der Zustand der Hypnose ist die Umgehung des kritischen Faktors des Bewusstseins eines Menschen. Der kritische Faktor kann als ein Punkt des Bewusstseins benannt werden, welcher sehr eng mit dem Bewusstsein zusammenarbeitet. Die Aufgabe des kritischen Faktors besteht darin, neue Informationen mit alten, bekannten „Wahrheiten“ und Glaubenssätzen abzugleichen und nur dann neue Informationen in das Unterbewusstsein hineinzulassen, wenn die bereits vorhandenen Überzeugungen bekräftigt werden. Er dient also dem Schutz.

In Hypnose können Gefühle, Erinnerungen, Vergangenes, Verdrängtes und längst Vergessenes wahrgenommen und wieder erkannt, zu denen außerhalb der Hypnose kein Zugang besteht. Das Unterbewusstsein ist im diesem Zustand aktiv und das Bewusstsein ist in dieser Zeit zurückgedrängt. In diesem Zustand sind Sie emotional und offen für Gefühle.Vielleicht kennen Sie das, dass ein Musikstück oder ein bestimmter Song Sie zu Tränen rührt oder eine Gänsehaut verursacht. Das liegt daran, dass auch Musik direkt in unser Unterbewusstsein geht und z. B. wiedererkannt wird, wenn ein bestimmtes Musikstück mit einem emotionalen Erlebnis verknüpft ist.

Viele Menschen nehmen an, dass sie im Zustand der Trance schlafen. Dem ist nicht so. Der Mensch schläft in Hypnose nicht und ist jedoch sehr stark fokussiert und dabei komplett am gesamten Prozess beteiligt. Alles um sich herum wird wahrgenommen. Menschen können in Hypnose natürlich sprechen, lachen, weinen und – ganz wichtig zu wissen – jederzeit die Sitzung selbst unterbrechen bzw. beenden. Niemand kann „steckenbleiben“ oder nicht mehr wach werden.

Die Hypnosetherapie Frankfurt (Oder) bietet auch ursachenauflösende Hypnose an

Ursachenorientierte Hypnose

In Hypnose öffnet sich das Unterbewusstsein. Das heißt, dass das Gehirn zielgerichtete Suggestionen aufnehmen, verstehen und verarbeiten kann. In unserem Unterbewusstsein ist alles – unser gesamtes bisheriges Leben – also jede Sekunde unseres Lebens – gespeichert. Das bedeutet, dass eben auch Verhaltensweisen, Denkmuster, entstandene Glaubenssätze im Unterbewusstsein abgespeichert sind, welche in Hypnose gezielt gelöscht bzw. verändert werden können. Vormals als bedrohlich erlebte Situationen können neu bewertet werden. Dadurch können sich Belastungen, unter denen Menschen leiden, welche aus früherem Erleben resultieren, auflösen. In Hypnose können recht schnell die Ursachen einer psychischen oder psychosomatischen Problematik herausgefunden werden. Ist die Ursache erkannt, findet sich meist sehr schnell der Weg zur Auflösung des Problems bzw. der Belastung des Menschen, da diese Lösung grundsätzlich im Menschen selbst liegt.

Angstauflösende Hypnose

An dieser Stelle möchte ich dies anhand eines kleinen Beispiels veranschaulichen – Thema: Angst.
Irgendwann in seinem Leben erlebt ein Kind eine angstauslösende Situation. Vielleicht erschreckt es sich vor einem plötzlich heranlaufenden, bellenden Hund oder bekommt Angst, wenn es die Eltern laut streiten hört, nachts im Bett aufwacht und sich im Dunkeln fürchtet. An dieser Stelle könnten die verschiedensten Beispiele aufgezählt werden. Wenn das Kind älter wird bzw. erwachsen, würde es diese Situationen nicht mehr zwingend als bedrohlich und beängstigend empfinden, weil es mit dem Älterwerden auch neue, andere Erfahrungen gemacht hat. Nun ist es aber so, dass die damals erlebte Situation, welche mit einem Gefühl – nämlich der ANGST – im Unterbewusstsein des betroffenen Menschen fest eingespeichert ist (zur Erinnerung: jede Sekunde unseres Lebens ist im Unterbewusstsein festgehalten/gespeichert!).

Durch diese Tatsache kann es passieren, dass das Gehirn bei einer später ähnlich erlebten Situation, die jedoch als unwichtig und bedeutungslos empfunden wird, dennoch eine Verknüpfung zu der damals erlebten Situation herstellt. Das ist der betroffenen Person natürlich nicht bewusst bzw. meistens nicht bewusst. Allerdings geschieht in dieser Situation dann genau das Irritierende: plötzlich wird das damalige Gefühl der Angst empfunden und dies, obwohl kein ersichtlicher Grund vorhanden ist. Die Angst ist den Betroffenen quasi unerklärlich und „überfällt“ sie scheinbar aus „heiterem Himmel“. Dies kann neue Angst wecken – die Angst vor der Angst. Ein Kreislauf entsteht.

Hier kann mithilfe von ursachenorientierter Hypnose, die Ursache dieser Angst gefunden und aufgelöst werden. Das damals Erlebte wird dabei neu bewertet und kann zukünftig nicht mehr belasten. Auch die Hypnosetherapie Frankfurt (Oder) bietet die ursachenorientierte und angstauflösende Hypnose an.