Behandlungsschwerpunkte

Die Einsatzgebiete der Hypnosetherapie sind sehr weit gefächert. Viele alltägliche Probleme aber auch seelische Leiden lassen sich durch die Hypnose in den Griff bekommen. Erfahren Sie hier, welche Behandlungsschwerpunkte ich in meiner Praxis bearbeite.

Ängste und Phobien

Hypnose bei Migräne - so wirkungsvoll ist Hypnosetherapie
Angst und Panik? Das Gefühl den Verstand zu verlieren?

Ängste loswerden – aber wie? Die Hypnosetherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren bei Angststörungen.
Neben der Verhaltenstherapie zählt die Hypnosetherapie zu den erfolgreichsten Methoden bei Phobien und Ängsten sowie Panikattacken und hat in vielen Fällen als effektive Kurzzeittherapie bewährt. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen die hohe Wirksamkeit von Hypnosetherapie bei den verschiedensten Ängsten: Phobien (z. B. Flugangst, Angst vor Hunden usw.), generalisierten Angststörungen, Panikattacken usw.

Einen besonders großen Vorteil hat die Hypnosetherapie gegenüber der Verhaltenstherapie durch ihre hohe Effizienz und ihre Nachhaltigkeit. Das bedeutet, dass Therapeut*in und Betroffene(r) in der Hypnosesitzung gemeinsam den Ursachen der Ängste auf den Grund gehen und diese schließlich auflösen.
In meiner Praxis arbeite ich mit ursachenorientierter Hypnose. Gemeinsam finden wir heraus, woher die Angst kommt und warum sie sich manifestiert hat. In den nachfolgenden Schritten, werden die Ursachen effizient und nachhaltig bearbeitet und aufgelöst. Dadurch ist es möglich, schon nach sehr wenigen Sitzungen deutliche Verbesserungen zu spüren.
Ein Leben ohne belastende Ängste ist möglich!

Chronische Erkrankungen und Krebs: psychotherapeutische / psychoonkologische Betreuung 

Begleitende Hypnosetherapie bei schweren Krankheiten wie Krebs
Hypnosetherapie als begleitende Maßnahme bei schweren Krankheiten

Bei schweren und lebensbedrohlichen Erkrankungen wie z.B. Krebs hat sich insbesondere die Hypnosetherapie als begleitende Maßnahme neben der medizinischen Behandlung als sehr hilfreich und unterstützend erwiesen.
Es ist für die meisten Menschen nicht leicht, eine schwere Erkrankung anzunehmen und zu akzeptieren. Gerade eine Krebsdiagnose ist sehr häufig ein Schock für die Betroffenen sowie ihr Umfeld, ihre Angehörigen. Nicht selten kann sich dieser Schock zu einem echten Trauma für betroffene Menschen entwickeln. Dies hat insbesondere mit dem Umstand zu tun, dass eine solche Diagnose in der Wahrnehmung vieler Menschen einem Todesurteil gleichkommt.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Behandlungen gerade bei Krebserkrankungen durch Chemotherapie, Bestrahlungen und auch Operationen häufig auch als traumatisierend erlebt und verarbeitet werden. Nicht nur dem Körper wird in dieser Situation sehr viel abverlangt, sondern auch der Seele der Betroffenen. Verschiedene Nebenwirkungen der medizinischen Behandlungen belasten die Lebensqualität und schüren Ängste vor Schmerzen, Leiden und einer ungewissen Zukunft. Doch gerade eine Veränderung der inneren Einstellung zur Erkrankung, ist für einen Heilungsprozess unabdingbar.

Exzessive Verhaltensweisen/süchtiges Verhalten

Hypnose bei Sucht - Kaufsuchttherapie und mehr
Kaufsucht, Onlinesucht und weitere Süchte lassen sich mit Hypnose effektiv bearbeiten.

Süchtiges Verhalten kann viele Gesichter haben. Neben stoffgebundenen Süchten gibt es jene, die weniger leicht erkennbar sind, aber häufig dramatische Ausmaße annehmen können. Problematisches Glücksspielverhalten, exzessiver oder süchtiger Konsum von digitalen Medien jeglicher Art, aber auch Kaufen/Bieten – insbesondere Online –  sind neben diversen anderen exzessiven Verhaltensweisen bekannte Phänomene, unter denen nicht nur die Betroffenen selbst leiden, sondern häufig auch deren Angehörige.

Gerade im Anschluss an eine Suchttherapie, die häufig stationär erfolgt, und der anschließenden Nachsorgebehandlung, zeigen sich die zugrundeliegenden Phänomene, welche das exzessive Verhalten begünstigt haben. Ängste, Depressionen, Selbstwertprobleme aber auch traumatisches Erleben jeglicher Art ( häufig auch in Verbindung mit einer posttraumatischen Belastungsstörung) gehören erfahrungsgemäß zu den bekannten Ursachen bei süchtigem Verhalten.

Nicht verarbeitete Entwicklungstraumata (sogenannte frühe Verletzungen durch ungenügende oder problematische Bindung oder Unterbrechung der Bindung z. B. auch durch Krankenhausaufenthalte in der Kindheit, sich nicht wahrgenommen fühlen, emotionale Vernachlässigung u. a.  erschweren Selbstregulierung und Beziehungsgestaltung. Innere Spannungszustände, Unruhe, Ängste, Panik, depressive Verstimmungen werden unerträglich. So werden nicht selten exzessive Verhaltensweisen, so wie psychoaktive Substanzen,  im Sinne einer „Selbstmedikation“ eingesetzt, um scheinbare Lösung zu erfahren. Die Entstehung eines Teufelskreises ist vorprogrammiert. Werden die Ursachen in der Hypnosetherapie gefunden und aufgelöst bzw. neutralisiert, kann der Kreis durchbrochen werden. Sprechen Sie mich gerne darauf an!

Lebenskrisen und Verlusterfahrungen

Wenn innere Leere und Antriebslosigkeit scheinbar nicht enden wollen, dann ist es häufig so, dass Leben oft wie sinnlos und kaum noch lebenswert erlebt wird und das Leben wie eine schwere Last erscheint. Symptome von depressiven Verstimmungen bzw. Depressionen sind vielfältig und reichen von extremen Erschöpfungszuständen, Schlafstörungen aber auch extremer Gereiztheit und Weinerlichkeit bis hin zu völliger Apathie. Gefühle von Freudegehen verloren. Häufig sind bestimmte Erfahrungen (z.B. Verlust des Arbeitsplatzes oder auch eines Menschen, schwere Krankheit (auch bei Familienangehörigen), Überforderung in den verschiedensten Lebenssituationen, Suchterkrankungen in der Familie, Ängste etc.) Auslöser für Depressionen. All diese Erfahrungen blockieren das Leben – den Lebensfluss.

Im Rahmen der Hypnotherapie finden wir die Ursachen für die Depression und lösen diese auf. Blockaden werden dadurch gelöst und eine positive Wahrnehmung der eigenen Person aber auch der gesamten der Lebensumstände kann so wieder entstehen. Neben der Hypnotherapie können ergänzend EMDR und Energiearbeit eingesetzt werden, um so dem gesamten System Mensch wieder Energie zuzuführen.

Kinderhypnose

Hypnosetherapie ist eine schnelle und vor allem sehr nachhaltige Methode, Kinder und Jugendliche dabei effektiv zu unterstützen, ihre Probleme zu bewältigen. Gerade Kinder und Jugendliche können sehr gut von Hypnose profitieren und reagieren erfahrungsgemäß positiv auf diese einfache aber sehr wirksame Methode.

Kinderhypnose
Kinderhypnose hilft Kindern effektiv dabei, Probleme zu bewältigen

Ungünstige Verhaltensmuster wie z. B. Nägelkauen aber auch verschiedene Ängste, hinter denen sich in den meisten Fällen emotionale Blockaden verbergen, können aufgelöst werden und die Ressourcen der jungen Menschen gleichwohl eine optimale Stärkung erfahren. Freude und Spaß am Leben sowie Unbeschwertheit können sich entfalten. Aber auch Motivation, Selbstbewusstsein und Konzentrationsvermögen können dadurch wiedererlangt bzw. angeregt und verstärkt werden. Kindern wird somit die Möglichkeit gegeben, sich frei und gesund entwickeln zu können.

Durch Visualisierungen und „besondere Reisen“ ins eigene Unterbewusstsein werden Ursachen, die hinter dem Problem stecken, „lebendig“ und können so vom Kind erkannt und spielerisch verändert werden. So finden Kinder und Jugendliche aus sich selbst heraus ihre eigene dauerhafte Lösung.

Ich behandle Kinder ab 6 Jahren.

Stress und Burnout

In den letzten Jahren hat sich das Auftreten des sogenannten Burnouts nahezu als eine neue Zivilisationskrankheit etabliert. Hinter der Definition „Burnout“ verbirgt zunächst ein Zustand chronischer Erschöpfung. Dieser Erschöpfungszustand wird sehr häufig in Zusammenhang mit beruflicher, mitunter auch privater Überbelastung gebracht. Krankmeldungen, die stressbedingt auftreten, nehmen seit Jahren kontinuierlich zu und machen einen Großteil der Erkrankungen von Menschen überhaupt aus.

Wird der Beginn eines drohenden Burnouts frühzeitig erkannt, so ist eine Behandlung gut möglich. Insbesondere Ruhe und Erholung sowie das Erlernen von Entspannungsmethoden und deren Integration in den Alltag, haben in diesem Zusammenhang eine große Bedeutung. Wenn ein Burnout fortgeschritten ist, so ist neben der körperlichen Erholung und Entspannung insbesondere auch die psychotherapeutische Begleitung der Betroffenen für eine vollständige Genesung und zur Rückfallprophylaxe entscheidend.

Kein Mensch ist der Entwicklung eines Burnouts machtlos ausgeliefert. Strategien für eine gute Balance zwischen Job, Familienalltag und Freizeit/Hobbies können sehr gut dazu beitragen, der Entstehung eines Burnouts entgegenzuwirken. Zeit und Raum für Entspannung von Körper und Geist, Ruhe, ausreichend Schlaf und die Möglichkeit, Dinge zu tun, die einem persönlich gut tun, sollten daher eingeplant werden.

Für die Überwindung eines Burnouts sowie zur Prävention kann Hypnose sehr wirksam, nachhaltig und effektiv eingesetzt werden. Um an der Genesung zu arbeiten und die Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren, wirkt die Hypnoanalyse effektiv und nachhaltig. Ursachen können sowohl aufgedeckt als auch aufgelöst werden. Das Erlernen der Selbsthypnose hilft dabei, eine neue Entwicklung in Richtung Burnout vorzubeugen. So schafft der Einsatz der Selbsthypnose auch Möglichkeiten, Schlafprobleme in den Griff zu bekommen und trägt zu Ausgeglichenheit und Entspannung bei.

Schlafstörungen

Schlafen Sie seit einiger Zeit oder vielleicht sogar schon sehr lange schlecht? Haben Sie Schwierigkeiten mit dem Einschlafen? Wachen Sie nachts immer wieder auf, werden von Gedanken nahezu überflutet und schauen entnervt auf Ihren Wecker? Und fühlen Sie sich morgens völlig platt, unausgeschlafen und nicht ausgeruht? Plagen Sie nächtliche Alpträume? Dann ist es an der Zeit, dass Sie Hypnose kennen lernen sollten! Hypnose kann bei Schlafstörungen effizient und wirkungsvoll helfen. Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema.

Abnehmen mit Hypnose – das hypnotische Magenband

Sie wollen oder müssen aus gesundheitlichen Gründen abnehmen und haben schon viel probiert, ohne langfristige Erfolge zu verzeichnen? Alle angewandten Methoden haben bisher kaum Erfolge gebracht oder ganz versagt?

Sie sind inzwischen so verzweifelt, dass Sie sogar schon an eine chirurgische Magenverkleinerung gedacht haben, allerdings kommt diese aus verschiedenen Gründen nicht für Sie in Frage? Jedoch ist es ihr größter Wunsch und Ihr Ziel, Ihr Gewicht endlich auf ihre persönliche  Wohlfühlmarke zu reduzieren und vor allem gesund zu leben und Erkrankungen, welche im Zusammenspiel mit einem sehr hohen Übergewicht einhergehen können, vorzubeugen.

Dann ist das hypnotische Magenband in Verbindung mit ursachenauflösender Hypnosetherapie möglicherweise der richtige Ansatz für Sie. Beim hypnotischen Magenband nähern sich die Ergebnisse der operativen Magenverkleinerung deutlich an. Dazu bestehen, nicht wie bei chirurgischen Eingriffen möglich, Risiken für Ihre Gesundheit, die Operationen nach sich ziehen können. 

Das hypnotische oder auch virtuelle Magenband (Magenband-Hypnose) ist kein echtes Magenband im herkömmlichen Sinne. Um Ihnen ein hypnotisches Magenband zu setzen, wird in Hypnose u. a. suggeriert, dass Ihr Magen verkleinert wird. So werden Sie nach der Hypnosesitzung überzeugt sein, dass Ihr Magen kleiner geworden ist – ganz ohne chirurgischen Eingriff.

Das Thema „Magenverkleinerung“ kennen Sie vielleicht schon aus dem medizinischen Bereich. Die „Magenverkleinerung“ findet durch Suggestionen statt. Das bedeutet, dass durch Hypnosetherapie mit Ihrem Unterbewusstsein die Vorstellung erarbeitet wird, dass Sie ein Magenband eigesetzt bekommen, was sich für Sie schließlich als Wahrheit etabliert. Das Einsetzen eines hypnotischen Magenband sorgt dafür, dass Sie eher satt werden als bisher und deutlich wahrnehmbar weniger essen.

Damit dieses hypnotische Magenband für Sie tatsächlich seine volle Wirkung entfalten kann, arbeite ich im Vorfeld grundsätzlich an den Ursachen, die hinter dem Übergewicht (Adipositas) bzw. dem problematischen Essverhalten stehen. An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich das Magenband nur nach erfolgter ursachenorientierter Hypnosetherapie setze und Sie mit mindestens 3 – 4 Behandlungsstunden rechnen müssen.

Zudem ist zwingende Voraussetzung, dass Sie wirklich abnehmen wollen und gleichzeitig bereit sind, Ihr Leben in einigen Punkten umzustellen – insbesondere die Ernährung.

Ihr Anliegen nicht gefunden?

Wenn Sie Ihr ganz persönliches Anliegen hier nicht finden können, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf. Wir klären gemeinsam, inwiefern meine Angebote für Sie infrage kommen.


Ich führe keine Hypnose durch bei:

  • kürzlich vorgefallenem Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • akuten, schweren Psychosen
  • Psychosen, wahnhaften Störungen, Schizophrenie
  • Epilepsie und ähnlichen Anfallserkrankungen
  • Thrombose
  • Menschen mit geistiger Behinderung

Unter folgenden Umständen wende ich Hypnose nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt an:

  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems
  • Einnahme von Psychopharmaka
  • Schwere Persönlichkeitsstörungen
  • Herzerkrankungen
  • Schwangerschaft